schulkinder

kreisvierjpg
Grundsätzlich hat jedes Kind Freude am Lernen, möchte erfolgreich sein und Anerkennung für gute Leistungen erhalten.


Es kann vorkommen, dass diese natürliche Freude am Lernen getrübt wird durch Enttäuschungen, Blossstellung, das Gefühl nicht dazu zu gehören, Veränderungen in der Familie (neues Geschwister, Wohnortwechsel, Trennung, Tod,...), Kindergarteneintritt, Schulübertritt, Klassenwechsel, Black–Outs bei Prüfungen, Schwierigkeiten mit der Lehrperson, schlechtes Klima in der Schulklasse, Platzwechsel im Schulzimmer und vieles mehr.

All diese Herausforderungen gehören zum Leben und werden üblicherweise von den Kindern und Jugendlichen gut verkraftet.

Kommen jedoch zuviele dieser Ereignisse zusammen, können die Bewältigungsmechanismen versagen. Dies kann sich wie folgt äussern:

·         Aggressionen

·         Bauch- oder Kopfschmerzen

·         Schlafstörungen

·         Ruhelosigkeit

·         Desinteresse

·         erneutes Einnässen

·         Lustlosigkeit

·         mangelndes Selbstwertgefühl

·         Motivationsschwierigkeiten

·         Gefühlsschwankungen

·         schlechte Noten trotz vielem Lernen

·         Prüfungsangst

·         Konzentrationsmangel

·         Blockaden beim Rechnen, Lesen oder Schreiben usw.

Mit der Kinesiologie besteht die Möglichkeit mit Ihrem Kind zusammen Strategien zu erarbeiten um den Herausforderungen gegenübertreten zu können.

Mit Hilfe des Muskeltests werden die Blockaden ermittelt / aufgedeckt und anschliessend kinesiologiesch behandelt.

Dabei kombiniere ich Erkenntnisse aus der modernen Hirnforschung mit Elementen der Lernpsychologie, der pädagogischen Kinesiologie, und meiner Erfahrung als Mutter sowie Pflegefachfrau Schwerpunkt Kinder, Jugendliche, Frau und Familie.

Eine Sitzung dauert ca.1 Stunde und verläuft dem Alter des Kindes angepasst.